Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Prekarisierung

Jetzt stellen wir uns mal ganz dumm und lesen bei Wikipedia, was die Soziologie eigentlich unter Prekarisierung versteht. Moment mal, zumindest teilweise war mein fast zehnjähriges Wissenschaftler-Dasein nach dieser Definition auch von prekären Arbeitsverhältnissen geprägt. Prekarisierung beschreibt zunächst die Abwendung vom »sozialversicherungspflichtigen Normalarbeitsverhältnis«. Ein unteres Einkommensniveau ist nur eines der Kriterien. Wenn auch untere Einkommensverhältnisse am stärksten davon betroffen sind.

Prekär an der Prekarisierung ist vor allem, dass der Staat bei der Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen im sozialen wie auch im wissenschaftlichen Bereich intensive Feldforschung betreibt.

Prekär ist unverschuldete Arbeitslosigkeit vor allem für Menschen jenseits der Fünfzig. Vor allem dadurch, dass bei der Einstellung das Alter des zukünftigen Mitarbeiters eine nach wie vor unverhältnismäßig große Rolle spielt. Obwohl die Arbeitswelt mehr und mehr in Projekten organisiert ist, von denen die wenigsten eine Laufzeit von 15 und mehr Jahren haben dürften.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
O Y G C A
 

Seiten-Werkzeuge