Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Über unsere Verhältnisse

Einen für mich als Laien interessanten Kommentar schrieb vorgestern der 88-jährige Volkswirt Walter Hamm in der FAZ. Zitat: »Es wird höchste Zeit, aus den wohlfahrtsstaatlichen Träumen aufzuwachen und nur noch denen Hilfe zuzubilligen, die sich nicht selbst helfen können.«

Auch wenn man die Staatsverschuldung kontrovers diskutieren kann, so erscheint es mir trotzdem richtig, dass auch Staaten mittel- und langfristig Konsum nicht über Kredite finanzieren können, und die aktuelle Krisendiskussion um den Euro belegt dies deutlich.

»Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not« — Mal sehen, was aus den Rufern nach Haushaltskonsolidierung und der Schuldenbremse in den kommenden Jahren wird, wo jetzt der Trend wieder zu mehr Staat mit lockerer Geldbörse geht.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
T​ P Y O D
 

Seiten-Werkzeuge